Menschen der Woche: Reichelt vs. Drosten – Emotionen vs. Fakten


„Ich halte es für völlig legitim […] aus Fakten Emotionen zu machen. Was wir nur niemals machen dürfen, ist aus Emotionen Fakten zu machen.“ (Zitat Julian Reichelt auf die Frage nach der Verantwortung von „Bild“ für die Polarisierung der Gesellschaft). Hält sich Reichelt tatsächlich immer an dieses Credo oder ist es im aktuellen Fall doch Letzteres? Vermischen sich in der aktuellen Kampagne, die „Bild“ gegen den Virologen Christian Drosten führt, persönliche Motive des Chefredakteurs mit seiner Rolle als Journalist? Worum geht es Reichelt wirklich?
Die Antwort darauf liegt laut Mira Mühlenhof in der intrinsischen Motivation der beiden Beteiligten.

Key to see® testen!

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie von uns ein Ebook Ihrer Wahl, mit dem Sie unsere Methode kennenlernen können. Wählen Sie aus, welche Motivation Sie anspricht. Am besten, Sie folgen dem ersten Impuls!

Mit Absenden meiner Daten stimme ich der Speicherung der Daten und der Verwendung zum E-Mail-Versand und der Zustellung des Newsletters zu. Sie erhalten eine Bestätigungsmail, in der ich Sie umfassend über die Datenverarbeitung aufkläre. Erst nach Bestätigung des Links werden Sie in den Key to see@- Newsletter aufgenommen. Wenn Sie den Key to see@-Newsletter irgendwann nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit per Abmeldelink oder mit einer formlosen Mail an dialog@keytosee.de abmelden. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier.