Mira bei RADIO 21: Claas Relotius

Verfasst von am 22. Dezember 2018 in RADIO 21

CNN-Reporter of the Year, Peter-Scholl-Latour-Preis, 4 Deutsche Reporterpreise und zahlreiche weitere namhafte Auszeichnungen hat Claas Relotius für seine Arbeit erhalten. Das ist die eine Seite der Medaille – die schillernde. Über 50 Artikel, die er geschrieben hat, sind zu großen Teilen frei erfunden oder aufgehübscht. Er hat Dialoge verändert, Protagonisten erfunden, etc. Das ist die andere Seite der Medaille – die reale. Das Ergebnis: Einer der größten Journalismus-Skandale in der Geschichte der Branche.
Warum hat er es getan? Was trieb ihn dazu an und welchen Einfluss hat seine Persönlichkeitsstruktur darauf?

Mehr über Claas Relotius hören Sie bei RADIO 21.

Wie funktioniert Key to see®? 
Die Key to see®-Methode basiert auf der Typologie des Enneagramms, übersetzt in die heutige Zeit. Um Persönlichkeitsaspekte von Personen des öffentlichen Lebens herauszufiltern und daraus Anhaltspunkte für die Handlungsmotivation zu finden, durchforstet Mira Biographien, Wikipedia-Einträge, Interviews und Berichte im Internet und analysiert YouTube-Videos von öffentlichen Auftritten. „Es ist wie das Zusammensetzen eines großen Puzzles“, sagt die Expertin für intrinsische Motivation. „Das Nachfühlen der Handlungsmotivation unserer Mitmenschen ist die Basis für Empathie.“