Mira bei RADIO 21: Andrea Nahles

„…und ab morgen kriegen sie in die Fresse!“ – Dieser Satz stammt von einer Politikerin, genauer gesagt einer der einflussreichsten Politikerinnen Deutschlands: Andrea Nahles.
Auch dieses Zitat ist von ihr: „Ich rieche ihre Schwäche.“ (Am 10. Dezember 2016 über CDU-Chefin und Kanzlerin Angela Merkel auf einem SPD-Landesparteitag in Bayern).
Andrea Nahles gilt als laut, polternd, provozierend, angriffslustig und forsch. Das sind normalerweise Attribute, die Männern zugeschrieben werden. Aber genau so zeigt sich Andrea Nahles immer wieder. Erst reden, dann denken – das scheint ihr Motto zu sein.
Kann man als Frau mit diesem Verhalten in der Politik Karriere machen? Anscheinend schon! Immerhin ist die derzeitige Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion ganz oben angekommen.

Laut Mira Mühlenhof waren das keine Ausreißer, sondern erst der Anfang. Wer ist Andrea Nahles und wie weit kann sie mit ihrer intrinsischen Motivation auf der politischen Bühne noch kommen?

Mehr über Andrea Nahles hören Sie bei RADIO 21.

Wie funktioniert Key to see®? 
Die Key to see®-Methode basiert auf der Typologie des Enneagramms, übersetzt in die heutige Zeit. Um Persönlichkeitsaspekte von Personen des öffentlichen Lebens herauszufiltern und daraus Anhaltspunkte für die Handlungsmotivation zu finden, durchforstet Mira Biographien, Wikipedia-Einträge, Interviews und Berichte im Internet und analysiert YouTube-Videos von öffentlichen Auftritten. „Es ist wie das Zusammensetzen eines großen Puzzles“, sagt die Expertin für intrinsische Motivation. „Das Nachfühlen der Handlungsmotivation unserer Mitmenschen ist die Basis für Empathie.“


Key to see® testen!

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie von uns ein Ebook Ihrer Wahl, mit dem Sie unsere Methode kennenlernen können. Wählen Sie aus, welche Motivation Sie anspricht. Am besten, Sie folgen dem ersten Impuls!

Mit Absenden meiner Daten stimme ich der Speicherung der Daten und der Verwendung zum E-Mail-Versand und der Zustellung des Newsletters zu. Sie erhalten eine Bestätigungsmail, in der ich Sie umfassend über die Datenverarbeitung aufkläre. Erst nach Bestätigung des Links werden Sie in den Key to see@- Newsletter aufgenommen. Wenn Sie den Key to see@-Newsletter irgendwann nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit per Abmeldelink oder mit einer formlosen Mail an dialog@keytosee.de abmelden. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier.